Mit Sabine O. und Gerhard Richter in der Kneipe


Was ich einst, im Frühling meines Lebens, mit dem Künstler Gerhard Richter erlebte.

 

„Zahle du“, schwallt Gerhard Richter.

„Ich bin Maler, und kein schlechter!“,

greift dabei ganz unverfroren

meiner Liebsten an die Ohren.

 

„Honey“, sagt sie, „du bist Dichter,

ganz gewiss - doch der ist RICHTER!

Hab Verständnis, denn ich geh

mit dem Gerd ins Séparée,

wo er mich als Teilzeit-Akt

nackend auf die Leinwand packt.“

 

Schwups, beschlossen! Unverdrossen

wanken durch die Wirtshaus-Tür:

 

Sie und ER!

 

Und ab dafür!