Wenn der Zapfen leise knistert ...


Ein schweinisches Weihnachtsgedicht.

 

Für M.

Ich werde niemals Deine rote Nase an meiner roten Nase vergessen, Darling!

 

Vorbemerkung:

 

Kurz vor dem Weihnachtsfest sah ich im Supermarkt meines Vertrauens eine Reklametafel, die mir die Augen für jenes Phänomen öffnete, das man gemeinhin die „Poesie im Alltag“ nennt. Dort wurden nämlich Pinienzapfen feilgeboten, welche, so man sie vor dem gemütlich bullernden Ofen in der heimischen Stube platzieren würde, mit „Knicks“ und „Knacks“ ihre festliche Wirkung entfalten sollten. Beworben wurde dieses Phänomen mit dem schönen Satz „Wenn der Zapfen leise knistert“, was mein Herz mit Freude erfüllte und mich stante pede zu dem folgenden Weihnachtsgedicht veranlasste.

 

Wenn der Zapfen leise knistert,

wenn das Mieder milde muht,

wenn dein Schlangenmäulchen flüstert:

„Baby, mach et! Tu mich gut!“

Wenn wir dann gemeinsam stoßen,

an mit Wein aus Schaum gemacht,

und ich walke deinen süßen

Hintern, wenn der Abwasch lacht:

 

Dann, oh Baby, dann – Nur dann! -

kommt der gute Weihnachtsmann!

Dann, oh Baby, dann – Nur dann! -

kommt mit Macht der Weihnachtsmann!

Kommt und kommt sooft er kann!

 

Wenn der Zapfen lauter knistert,

das Korsett im Rausch erbebt.

Wenn das Christkind willig wispert

und die Tanne Funken sprüht.

Wenn wir dann gemeinsam heben,

ab von dieser schönen Welt,

und ich herze deine zarten

Wangen, bis das Mieder fällt:

 

Dann, oh Baby, dann – Nur dann! -

Kommt der gute Weihnachtsmann!

Dann, oh Baby, dann – Nur dann! -

Kommt mit Macht der Weihnachtsmann!

Kommt und kommt sooft er kann!

 

Wenn der Zapfen müde knistert

und der Schlüpfer matt erbebt.

Wenn dein Schlangenmäulchen flüstert:

„Ach du Scheiße! Schon so spät?“

Wenn wir dann gemeinsam gehen,

du zu ihm und ich zu ihr,

bleibt mir nur noch das zu sagen:

„Mach’s dir gut. Ich danke dir!“

 

Dann, oh Baby, dann, ja dann

war’s das mit dem Weihnachtsmann.

Dann, oh Baby, dann, ja dann

war’s das mit dem Weihnachtsmann.

 

Ein frohes und gesegnetes Fest und den Menschen ein Wohlgefallen.